Skip to main content

News

Gemeinschaftsschule Innenstadt und HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH schließen Bildungspartnerschaft

Die Bildungspartnerschaft zwischen der HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH und der Gemeinschaftsschule Innenstadt umfasst ein vielfältiges Spektrum mit dem Schwerpunkt der Berufs- und Studienorientierung, ergänzt durch Aktivitäten im Bereich Umweltmanagement.

1. Berufs- und Studienorientierung

Die Schüler*innen werden durch die HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH auf zentralen Etappen ihrer Berufs- und Studienorientierung begleitet:
Bereits in Jahrgangsstufe 7 findet der Berufsfähigkeitenparcours statt. Geistige, soziale, handwerkliche, körperliche und kreative Fähigkeiten werden ausgewertet und differenziert rückgemeldet. So erhalten Schüler*innen eine erste Orientierung für ihre zukünftige berufliche Ausrichtung. Das Unternehmen HAHN+KOLB wird eine Station betreuen und grundlegende Fähigkeiten und Kenntnisse seiner Ausbildungsberufe ausüben lassen.Zudem engagiert sich das Unternehmen HAHN+KOLB im Rahmen des Planspiels Ready-Steady-Go, um Schüler*innen für Bewerbungssituationen bestens vorzubereiten.

Durch Betriebsführungen, Vorstellungen von Ausbildungsberufen und das Bereitstellen von Praktikumsplätzen wird die handlungsorientierte Seite der Berufs- und Studienorientierung gestärkt.

2. Umweltmanagement

Das Unternehmen HAHN+KOLB renaturierte eine Firmenfläche von 48.000 Quadratmetern. Durch ein Biotop und das Ansiedeln heimischer Pflanzen entstand ein naturnaher Lebensraum.
Im Rahmen naturwissenschaftlicher Projekte erhalten Schulklassen der Gemeinschaftsschule die Möglichkeit vor Ort Kernelemente im Bereich Umweltmanagement kennenzulernen.
Ein Wirtschaften im Sinne des ökologischen Gleichgewichtes kann vor Ort aus erster Hand erlebt werden.  


Das große Engagement der HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH an der Gemeinschaftsschule ermöglicht den Schüler*innen die erfahrbare Verbindung zentraler Bereiche aus der Berufs- und Studienorientierung sowie dem Nachhaltigkeitsgedanken. Dies spiegelt unsere gesellschaftliche Verantwortung für die Schüler*innen und unsere Umwelt wider.

Die Kooperation zeigt, wie Wirtschaft und Schule zum Wohle aller agieren kann.