Skip to main content

News

Berufstätigkeiten-Parcours

Auch in diesem Schuljahr durfte die Jahrgangsstufe sieben der Gemeinschaftsschule Ludwigsburg Innenstadt an den „Tagen der beruflichen Orientierung“ vom 26.11. – 27.11.2018 beim Berufstätigkeiten-Parcours in verschiedene Arbeitsbereiche hineinschnuppern.

Durch aktives Handeln lernten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Tätigkeiten aus unterschiedlichen Berufsfeldern kennen. An mehreren Stationen wurden die sozialen, geistigen, handwerklichen körperlichen sowie kreativen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler auf die Probe gestellt und ausgewertet. Ziel war es, durch eigene Bewertung und eine differenzierte Rückmeldungen von Eltern, Studierenden der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und Bildungspartner eine erste Orientierung zur beruflichen Ausrichtung stattfinden zu lassen. Insbesondere die intensive Zusammenarbeit der Eltern, Studierenden der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg, Bildungspartner und Lernbegleiter war beeindruckend und ist im Bereich der Berufsorientierung einmalig.

Auch Frau Daniela Floß, Azubi-Fachkoordinatorin der Deutschen Bahn, ist von der Umsetzung des Berufstätigkeiten-Parcours beeindruckt: „die Schüler waren sehr neugierig und haben die gestellten Aufgaben sehr ernst genommen, was ich beeindruckend fand, da es ja galt sich im 10 Minuten Takt auf eine neue fremde Aufgabe einzulassen, ohne vorher zu wissen, was auf einen zukommt. Sie hatten sichtlich viel Spaß an dem Parcours und es hat mir viel Spaß bereitet, so viele junge Menschen für einen kurzen Augenblick kennenzulernen.“  

Die Deutsche Bahn hat als Bildungspartner der Gemeinschaftsschule Innenstadt Ludwigsburg an der Berufstätigkeiten-Parcours teilgenommen und speziell eine Station kreiert. Die Schüler durften hierbei in einer gestellten Situation die Fahrkarten kontrollieren, dem Gast nach seinem Wohlbefinden Fragen und Getränke anbieten, in dem Sie mit einem Tablett mit Kaffeetassen (gefüllt mit Wasser) dem Fahrgast etwas angeboten haben. Hier kam es vor allem auf die höfliche Ansprache an, ein bisschen Einfühlungsvermögen und schauspielerisches Talent und für die gestellte Situation, was die Schüler mit Bravour gemeistert haben.